Bericht der Rheinpfalz heute 28.01.2021

Die Zeitung berichtet in der heutigen Ausgabe über die “Loipe auf den Donnersberg”

unter anderem, daß wir diese nicht mehr Spuren, das ist richtig!

Aber dass sie schreibt:

“Was allerdings irritieren kann ist, dass der Ski-Club auf seiner Homepage im

Internet immer noch Werbung für die Loipe macht. Da dürfte doch so mancher

Langläufer hoffnungsvoll anreisen und dann vor Ort enttäuscht werde”

Das ist natürlich nicht korrekt.

Wir haben den Hinweis auf die Loipe sofort auf unserer Seite gelöscht, als der Vorstandsbeschluss vorlag.

Der Beschluss wurde in der Vorstandschaft aus folgendem Grund gefasst:

In den letzten Jahren war einfach zu wenig Schnee um die Loipen zu Spuren und wenn, war er nicht von langer Dauer. Dazu war der Arbeitsaufwand einfach zu groß. An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass wir dies über Jahrzehnte ehrenamtlich gemacht haben. Mit dem Spuren allein war es nicht getan, im Herbst musste die Streckenführung von Steinen, Laub, Ästen und Bäumen befreit werden, dass man mit dem Spurgerät, wenn mindestens ca. 25 cm Schnee lagen, durchfahren konnte. Die Hinweisschilder mussten neu aufgehängt und im Frühjahr wieder entfernt werden. Was dann noch hinzu kam, dass die Wanderer und auch ihre Hunde keine Rücksicht nahmen und in den gespurten Loipen wanderten. In den Wintermonaten sind auch oft Treibjagden und meist dann, wenn wir gerade mal spuren konnten. Dies alles hat uns zu dem Entschluss gebracht das Spuren einzustellen. Wir bitten um Euer Verständnis.

Liebe Clubmitglieder,
liebe Freunde und Bekannte,

die Coronakrise hält uns weiterhin in Atem.

Wir werden vor die Tatsachen gestellt, dass Viren keine Grenzen kennen.

Unsere diesjährigen Ski und Wanderfreizeiten haben wir alle abgesagt.

Wir wollen einfach kein Risiko eingehen, denn das Wohl und die Gesundheit

unserer Mitreisenden steht an erster Stelle.

Natürlich ist es schade, das Miteinander fehlt uns sehr.

Wir müssen aber trotzdem unseren Blick positiv nach vorne richten

und haben für 2022 bereits in Leogang und Kastelruth zu den gewohnten

Zeiten Ende Januar und Anfang März reserviert.

Anmeldungen können ab sofort entgegengenommen werden.

Etwas mehr Zuversicht haben wir für unsere 2 Radtouren,

die uns im Mt. Juni u. September d. J. an den Bodensee führen.

Hoffen wir, dass bis dahin sich die Pandemie weitgehend beruhigt hat,

alle unsere Teilnehmer geimpft sind

und wir die Touren  ohne bedenken durchführen und genießen können.

Richten wir den Fokus ganz besonders auf die Dinge,

die das Leben lebenswert machen und schauen wir gemeinsam mit Zuversicht

dem Sommer entgegen.

In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern sowie Freunde und Bekannte

       alles Gute vor allem Gesundheit und Wohlergehen

im Namen der gesamten Vorstandschaft                     

                                                                               Eure Lilo Graf